top next
top next
 

Newsletter-Anmeldung

Tragen Sie sich gleich ein und lassen Sie sich immer über die aktuellsten Trends informieren.

Wintergarten des Monats Mai 2014

04.06.2014 08:01 von Franz Wurm

Die Familie wünschte sich einen Wintergarten, der sich in das Gesamtbild integriert. Geworden ist es ein Holz-Aluminiumwintergarten, innen Kiefer, mehrschichtig verleimt und opalweiß gestrichen,außen Aluminiumverkleidung in der Farbe moosgrün. Der Wintergarten besitzt eine Grundfläche von etwa 660 x 345 cm.

Um eine Öffnung nach außen hin zu gewährleisten wurden Schiebetüranlagen und Dreh-Kippfenster verbaut. Als kleines Highlight wurde die Oberlichtreihe mit innenliegenden Sprossen versehen. Das Dach ist als Pultdachkonstruktion ausgeführt und besitzt eine vorgehängter Rinne sowie ein Fallrohr.

Zur Verschattung wurde eine außenliegende Dachflächenmarkise, Typ Klaiber Airomatik PS 4500 gewählt.

Der Bauherrin war es ein besonderes Anliegen, eine kleine Brüstungsmauer mit alten Backsteinen zu integrieren. Hierzu waren sowohl die Bauherren als auch die Firma Ladwig mit vollem Einsatz auf verschiedenen alten Baustellen unterwegs, um gemeinsam die bestmöglichen Steine zusammenzutragen.
Ein weiterer Wunsch war eine umlaufende Borte zwischen Oberlicht und Tür- bzw. Fensterelementen mit Beleuchtung in Form von Strahlern, die den unteren Teil erhellen sollten. Hierzu war es notwendig, auf Möbelleuchten zurückzugreifen, da die Einbautiefe der normalen im Wintergartenbau verwendeten Halogenstrahler eine zu große Einbautiefe haben. So sind gleich mehrere Highlights im neuen Wintergarten entstanden, die diesen zu etwas Besonderem machen.


Die mehrköpfige Familie genießt den Wintergarten als absoluter Wohnmittelpunkt, trotz des schön anreihenden Hauses. Aber auch für diverse Feste, die laut Aussage der Bauherren häufig zu feiern sind, hat sich nunmehr der Wintergarten mit seinem Ausblick auf den Teich als idealer Ort herauskristallisiert.

 

http://www.ladwig.de/

Nach oben