top next
top next
 

Newsletter-Anmeldung

Tragen Sie sich gleich ein und lassen Sie sich immer über die aktuellsten Trends informieren.

Wintergarten des Monats September 2014

11.10.2014 09:56 von Franz Wurm

Wintergarten oder Sommergarten?

Wohnraum war genügend vorhanden, also kein beheizbarer Wintergarten für das ganze Jahr, so die einhellige Entscheidung nach der kompetenten Beratung des Fachmanns und einer Familiensitzung. Alle wollten eine luftig leichte Konstruktion, um damit auf der wunderschön nach Süden ausgerichteten Terrasse das Frühjahr früher einleuten und den Sommer weit hinein in den Herbst verlängern zu können.

Allen Ansprüchen sollte das transparente Gebäude gerecht werden. Bei Sonnenschein und heißen Temperaturen mit einer außen liegenden Glasdachmarkise  einen ruhigen Schattenplatz zu genießen als auch an regnerischen Tagen ein schützendes Dach überm Kopf zu haben.

Bei windigem und stürmischem Wetter sollte natürlich auch hier ausreichend Schutz von den Seiten durch Türen gegeben sein, die bei gutem Wetter schnell und leicht möglichst großzügig geöffnet werden können.

Die Konstruktion sollte auch ermöglichen, dass die Terrassenmöbel geschützt sind und  komplett stehen bleiben können und nicht immer abends oder bei schlechtem Wetter weggeräumt werden müssen. Denn die eine oder andere Stunden lädt  bei Sonnenschein selbst an kälteren Tagen auf einen kurzfristigen Aufenthalt.

Und das Ganze sollte natürlich schön sein und sich gut an Haus und  Garten anpassen. Also entschied man sich für einen Sommergarten der Linie Terramo aus dem Hause Steinbach. Ein Bauwerk, welches exakt die Ansprüche der Familie erfüllt.

Neben dem technischen Anspruch hatte die Familie eben auch einen hohen ästhetischen Anspruch an die Konstruktion. Sowohl an das Bauwerk als auch an die dann entstehende Einheit aus Sommergarten und Wohnhaus.

Der Sommergarten besteht aus der Materialkombination Holz – Alu - Glas und Edelstahl. Das schlanke Holztragwerk ist im Farbton Kastanie lackiert, die Aluteile in Graumarmor pulverbeschichtet. Das umlaufende Streifenfundament liegt viel tiefer als der fertige Fußboden, damit der Bodenbelag bis an die untere Türführung gelegt werden kann. Traufseitig wird die Last über die schlanken Edelstahlstützen abgetragen.

Der dreiseitige Dachüberstand verhindert, dass bei normalem Regen die rahmenlosen Ganzglastüren beregnet werden.

Die dreiseitig umlaufenden, rahmenlosen Parallel-Schiebetüren schützen im geschlossenen Zustand wie gewünscht vor Wind und Wetter und ermöglichen gleichzeitig einen ungehinderten Blick auf die wunderschöne Landschaft. Auch an kühlen Sommerabenden bieten die Türen einen leichten Schutz vor aufkommender Abkühlung.

Der in den Dachsparren des Sommergartens integrierte Sternenhimmel sorgt für heimelige und eine gemütliche Atmosphäre in den Abendstunden.

Genuss und Wohlbefinden steht nichts mehr im Wege.

www.steinbach-wintergarten.de

Nach oben